Dienstag 26. März 2019
Pressemeldungen 2019

Wie viele Schwangerschaftsabbrüche gibt es wirklich?

aktion leben österreich fordert einmal mehr eine Statistik über Schwangerschaftsabbrüche in Österreich. „Nur so kann auf der Grundlage verlässlicher Zahlen diskutiert werden. Alle Zahlen, die aktuell genannt werden, sind subjektiv und Spekulation“, sagt Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin der aktion leben österreich. Anlass ist der heute veröffentlichte Verhütungsreport 2019, der Österreich bei der Zahl der Abbrüche im europäischen Spitzenfeld nennt.

 

Seriöse Zahlen über Schwangerschaftsabbrüche sind internationaler Standard, die Erhebung wäre auch in Österreich mit einfachen Mitteln durchführbar. „Es bleibt das Geheimnis der politisch Verantwortlichen, warum sie gegen eine Statistik sind. Sie tolerieren so, dass jede und jeder eigene Zahlen nennen kann, die von 20.000 bis 60.000 reichen“, stellt aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler fest. Verlässliche Informationen seien aber wichtig, um messbare Maßnahmen von Prävention setzen zu können.

 

Bürgerinitiative „Fakten helfen!“

aktion leben verweist auf ihre erfolgreiche Parlamentarische Bürgerinitiative „Fakten helfen!“, die fast 54.000 Menschen unterzeichneten und die derzeit beim Gesundheitsausschuss zur weiteren Bearbeitung liegt. „Fakten helfen!“ umfasst zwei Forderungen: Einerseits, dass eine anonyme Statistik über Schwangerschaftsabbrüche geführt wird. Zweites Anliegen ist eine davon unabhängige regelmäßige, anonymisierte Erforschung der Motive von Frauen, die sich für einen Abbruch entscheiden.

 

DANKE

Vielen Dank für Ihre Spende. Jeder Beitrag ist wichtig.

 Ihre Spende an aktion leben österreich ist steuerlich absetzbar.
 

IMMER INFORMIERT

Abonnieren Sie gratis die Zeitung der aktion leben.

Unser Informationsblatt:

Jetzt gratis abonnieren!

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.leihmutterschaft.at/